Wer von München aus mit der Bahn in die Berge fahren möchte, für den ist die Bayerische Oberlandbahn, kurz BOB, auf jeden Fall eine der einfachsten Möglichkeiten. Sie bringt Wanderer ins nahe Mangfallgebirge, zum Tegernsee und zum Schliersee. Dieses Wandergebiet eignet sich sehr gut für Anfänger und Genusswanderer, da die Gipfel nicht allzu hoch sind (alle unter 2000 m) und es zahlreiche Hütten und Almen zum Einkehren gibt.

Verbindungen

Die BOB fährt täglich ab ca. 6:00 Uhr einmal pro Stunde von München ins Oberland. Man muss auch keine Angst haben, nach einer ausgedehnten Wanderung nicht mehr zurück zu kommen, denn der letzte Zug fährt ca. zwischen 22:30 Uhr und 22:50 Uhr in Bayrischzell/Tegernsee/Lenggries ab. Die Fahrtzeit beträgt ab München Hbf ca. 65 Minuten nach Lenggries und Tegernsee und ca. 80 Minuten nach Bayrischzell. Die aktuellen Fahrpläne könnt Ihr auf der Webseite der Bayerischen Oberlandbahn ansehen. Dort findet Ihr auch einen Überblick über das Streckennetz der Bayerischen Oberlandbahn. Für die Fahrtplanung (inkl. Anschlussbusse) empfiehlt sich die Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn.

Strecke München – Bayrischzell

München Hbf – München Donnersberger Brücke – München Harras – Siemenswerke (nur montags bis freitags außer Feiertage) – Solln (nur Samstag, Sonntag, Feiertag) – Holzkirchen – Darching – Miesbach – Agatharied – Hausham- Schliersee – Fischhausen-Neuhaus – Fischbachau – Geitau – Osterhofen – Bayrischzell

Strecke München – Lenggries

München Hbf – München Donnersberger Brücke – München Harras – Siemenswerke (nur montags bis freitags außer Feiertage) – Solln (nur Samstag, Sonntag, Feiertag) – Holzkirchen – Warngau – Schaftlach – Reichersbeuern- Bad Tölz – Gaißach- Obergries- Lenggries

Strecke München – Tegernsee

München Hbf – München Donnersberger Brücke – München Harras – Siemenswerke (nur montags bis freitags außer Feiertage) – Solln (nur Samstag, Sonntag, Feiertag) – Holzkirchen – Warngau – Schaftlach- Moosrain – Gmund – Tegernsee

Abfahrt am Münchener Hauptbahnhof

Die Züge der Bayerischen Oberlandbahn fahren im Münchener Hauptbahnhof am sogenannten Starnberger Flügelbahnhof (Gleis 27 – 36) ab. Dieser Bereich des Bahnhofs liegt außerhalb der Bahnhofshalle auf der rechten Seite (von der Haupthalle aus gesehen). Er kann auch über den Seiteneingang in der Arnulfstraße erreicht werden, was recht praktisch ist, wenn man mit dem Fahrrad zum Bahnhof kommt.

Die Züge der Bayerischen Oberlandbahn bestehen aus drei Teilen. Der in Fahrtrichtung vorderste Teil fährt nach Bayrischzell (über Schliersee, einige Züge enden auch in Schliersee), der mittlere Teil nach Lenggries, der hintere Teil nach Tegernsee. Daher sollte man beim Einsteigen darauf achten, dass man sich im richtigen Zugteil befindet.

Hat man sich dennoch im falschen Zugteil niedergelassen, gibt es in Holzkirchen die Chance, den Zugteil zu wechseln. Dort wird der Zugteil nach Bayrischzell abgekoppelt, die anderen beiden Zugteile fahren noch gemeinsam bis Schaftlach und werden dann dort getrennt.

Tickets

BOB-Tagestickets

In vielen Fällen empfiehlt sich ein BOB-Tagesticket. Das BOB-MVV-Tagesticket berechtigt zu Fahrten im gesamten MVV- und BOB-Bereich und ist als Single- oder Gruppenticket (bis zu 5 Personen) erhältlich. Wer alleine unterwegs ist und kein MVV-Ticket benötigt, ist mit dem OberlandTicket günstiger bedient. Gültig sind die Tickets werktags ab 9:00 Uhr morgens, samstags, sonn- und feiertags ganztägig.

BOB-Kombitickets

Besonders interessant für Wanderer ist das Karwendel Eng Ticket, das ab Lenggries die Weiterfahrt mit dem Bus ins Rißtal ermöglicht. Dies ist die günstigste Variante, wenn man in den hinteren Teil des Tals möchte, da der Bus aufgrund der Streckenführung durch Österreich und einer Mautstraße einzeln gezahlt oder auch als Ergänzung zum Bayernticket relativ teuer ist. Besonders praktisch auch für Mehrtagestouren: Die Fahrkarte ist 5 Tage gültig. Dabei ist die Rückfahrt auch über Pertisau möglich.

Weitere Kombitickets verbinden die Anreise der BOB mit einer Berg- und Talfahrt mit der Wendelstein-Seilbahn oder mit einem Saunabesuch in der monte mare Saunawelt Schliersee.

Einzelfahrscheine

In bestimmten Fällen kann auch ein Einzelfahrschein die richtige Wahl sein, zum Beispiel wenn man an einem Tag nur eine einfache Strecke fahren will oder unter der Woche vor 9 Uhr unterwegs ist. Besitzer einer Bahncard erhalten entsprechende Ermäßigung.

Wo kann man die BOB-Tickets kaufen?
Alle BOB-Tickets können am Schalter der Bayerischen Oberlandbahn (dieser befindet sich am Starnberger Flügelbahnhof) und an den Fahrkartenautomaten der Bayrischen Oberlandbahn gekauft werden. BOB-MVV-Tickets sind nicht an MVV-Automaten erhältlich. Einzelfahrscheine sowie das Oberland-Ticket können zudem online gekauft werden.

Bayernticket

Das Bayernticket gilt auch in den Zügen der Bayerischen Oberlandbahn. Wenn Ihr eine Anschlussfahrt mit dem Bus plant, ist es unter Umständen die günstigere Variante. Mit dem Bayernticket können mit bis zu 5 Personen an einem Tag alle Nahverkehrszüge, Verkehrsverbünde sowie fast alle Linienbusse in Bayern genutzt werden. Zusätzlich darf man mit dem Bayernticket bis Salzburg Hbf und Kufstein sowie auf der Strecke der Außerfernbahn und in der Bayerischen Zugspitzbahn zwischen Garmisch-Parten­kirchen und Grainau fahren. Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Personen. Das Bayernticket werktags ab 9:00 Uhr morgens, samstags, sonn- und feiertags ganztägig gültig.

Wo kann man die Bayerntickets kaufen?
Bayerntickets können an DB-Fahrkartenautomaten, am Schalter, bei den teilnehmenden Verkehrsunternehmen (zum Beispiel im Bus oder an MVV-Automaten) und online gekauft werden.