Charakter und Lage

Das Kaisergebirge liegt in Tirol, zwischen Kufstein und St. Johann in Tirol. Es besteht aus dem Wilden Kaiser und dem Zahmen Kaiser. Zwischen diesen beiden Gebirgsmassiven liegt das malerische Kaisertal, ein Naturschutzgebiet, das für den öffentlichen Autoverkehr gesperrt ist. Hier kann man Wanderungen ganz unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen in einer beeindruckenden Berglandschaft unternehmen – wer es gemütlich mag, bleibt im Tal, wer es gerne sportlich hat, steigt auf einen der zahlreichen Gipfel.

Erreichbarkeit

Das Gebiet des Zahmen Kaisers und das Kaisertal können mit öffentlichen Verkehrsmitteln auch für eine Tagestour gut erreicht werden. Mit dem Zug ist man in etwa einer Stunde 15 Minuten in Kufstein. Obwohl das Ziel bereits in Österreich liegt, gilt bis Kufstein noch das Bayernticket der Deutschen Bahn (Nach Kufstein fährt sogar ein EC, der jedoch gerade einmal 10 Minuten schneller ist als der Meridian). Ab Bahnhof Kufstein Busverbindungen in den Ortsteil Sparchen oder nach Ebbs.

Die Anreise zum Wilde Kaiser dauert länger, dieses Gebiet eignet sich bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln eher für mehrtägige Wanderungen.

Tourenvorschläge

Durchs Kaisertal zum Hinterbärenbad (829 m)

Leicht. Von der Bushaltestelle Kaisertal in Kufstein-Sparchen geht es zunächst ca. 300 Höhenmeter eine steile Treppe hinauf ins Kaisertal. Dann unschwer weiter über breite Fahrwege, phantastische Aussichten, mehrere Einkehrmöglichkeiten. Am Hinterbärenbad, auch Anton-Karg-Haus genannt, (oder schon früher) umkehren und auf demselben Weg zurück. Gehzeit ca. 5,5 Stunden.

Naunspitze (1633 m)

Mittelschwer. Ab Bushaltestelle Kaisertal über die Vorderkaiserfeldenhütte, Abstieg auf dem gleichen Weg. Gehzeit ca. 5,5 Stunden.

Pyramidenspitze (1997 m) (2 Tage)

Mittelschwer. Start an der Bushaltestelle Kaisertal in Kufstein-Sparchen, Übernachtung auf der Vorderkaiserfeldenhütte. Wer noch nicht müde ist, kann am ersten Tag noch einen Abstecher zur Naunspitze machen. Am nächsten Tag weiter über Petersköpfel und Vogelbad zur Pyramidenspitze, Abstieg zur Bushaltestelle Kaisertal. Gehzeit ca. 2,5 (1. Tag) und 5,5 (2. Tag) Stunden. Für konditionsstarke Wanderer ist die Tour auch an einem Tag machbar.

Dies ist eine rein subjektive Auswahl! Es gibt natürlich viele weitere Touren, die man in diesem Gebiet unternehmen kann. Habt Ihr weitere Empfehlungen? Was sind Eure Lieblingswanderungen mit Bus und Bahn? Ich freue mich über Euer Feedback!

Verbindungen und wichtigste Ausgangsorte für Wanderungen

  • Meridian nach Kufstein. Anschlussverbindungen in Kufstein:
    • Stadtbus in den Ortsteil Sparchen zur Bushaltestelle Kaisertal
    • Regionalbus nach Ebbs (Haltestelle Ebbs/Kaisertal oder Ebbs/Reit, „Cafe Zacherl“)
  • Ab Bahnhof Wörgl (EC/IC-Verbindung ab München, Regionalzugverbindung mit Umsteigen in Kufstein) gibt es Busverbindungen zu den Orten Ellmau, Going, Scheffau und Sölln am Wilden Kaiser. Aufgrund der Dauer der Verbindungen lohnt sich die Anfahrt zum Wilden Kaiser mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur bei ein oder mehreren Übernachtungen vor Ort.

Weiterführende Links